Jugend-forscht-Projekte 2009 - Schüler-Institut SITI e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugend-forscht-Projekte 2009

Mit 7 Projekten, von denen vier es zum Landeswettbewerb schafften, war das Schüler-Institut wieder sehr erfogreich beim Wettbewerb.

Regionalwettbewerb Stendal am 26.02.2009

Mareike, René und Susanne (Kl.4)
Fachgebiet Arbeitswelt (SchüEx)
"Die sprechende Hortklingel"
1. Platz + Landeswettbewerb

Stephan und Gilian (Kl.5)
Fachgebiet Technik (Schüex)
"Karlchen der Sensible"
1. Platz + Landeswettbewerb

Danny, (Elisa), Anne und Lars (Kl.11)
Fachgebiet Technik (Jufo)
"Der persönliche Fressnapf"
1. Platz + Landeswettbewerb

Steven, Leon und Robert (Kl.8/4)
Fachgebiet Physik (SchüEx)
"Physikexperimente in der Grundschule"
2. Platz

  Anna und Gero (Kl.12)
Fachgebiet Arbeitswelt (Jufo)
"Brillen-Tandem"
3.Platz

Regionalwettbewerb Greppin am 10.03.2009

Lukas und Nicole (Kl.8)
Fachgebiet Arbeitswelt (SchüEx)
"Lego-Sortiermaschine"
1. Platz + Landeswettbewerb
  Anja und Laura (Kl.9)
Fachgebiet Technik (Schüex)
"Toplicht für Sportboote"
3.Platz



Landeswettbewerb in Magdeburg am 01./02.04.2009


Danny, Elisa und Lars konnten auch auf dem Landeswettbewerb im Fachgebiet Technik die Jury mit dem Prototyp ihres "Persönlichen Fressnapfes" überzeugen.
Sie erhielten den 2. Preis.

 

 


Für Stephan und Gilian war die Teilname am Landeswettbewerb
ein tolles Erlebnis und ihre Roboter sorgten für viel
Interesse bei den Besuchern.
 

 

 


Für die drei Grundschüler René, Mareike und Susanne waren es sehr anstrengende Tage. Ein Sonderpreis für ihre "Sprechende Hortklingel" war die Belohnung.

 

 


Lukas und Nicole brachten ihre "Lego-Sortiermaschine" so richtig zum Rappeln. Die Jury war beeindruckt und belohnte die
Arbeit mit einem Sonderpreis.
Schüler-Institut für Technik und
angewandte Informatik SITI e.V.
Pestalozzistr. 5
39539 Havelberg
039387-59757
039387-59758 (Fax)
vorstand@siti.de
Die engagierte Jugend zu fördern ist nicht nur eine interessante und dankbare Aufgabe,
sondern auch eine gute Investition in die Zukunft.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü